Sie haben sehr abgenutzte Reifen auf dem Fahrrad, Moped, Roller, Rototiller, deshalb brauchen Sie neue, aber Sie wissen nicht, wo kaufen und welche wählen?
Und deswegen sind wir für Sie da. Wir verkünden Ihnen, dass wir in den Monat März unser Angebot von Reifen für Fahrräder, Mopeds, Roller, Rototiller erweitert haben.

Tipps

Vor dem Kauf, nehmen Sie sich Zeit und schauen Sie sich unsere große Auswahl vom Reifen und Schläuchen im unserem Geschäft an, wo Sie vom unseren Verkäufer freundlich empfangen und Ihnen entsprechend beraten werden.

Reifen und Schläuche für Fahrrad Reifen und Schläuche für Moped Reifen und Schläuche für Rototiller

Fahrrad

Bei der Auswahl von neuen Reifen, beachten Sie auch auf die Größe und Qualität an, prüfen Sie auch welches Reifen wollen Sie verwenden. Es ist also sehr wichtig welche Reifen Sie wählen werden. Sie sollten nicht nur auf die Größe, Profil oder Außenmantel unterscheide denken, sondern auch an die Verwendung achten. Reifen für Mountainbike (MTB) haben ein raueres Profil als für die Stadt (City Bike). Reifen die auf die Straße zu fahren sind, sind nämlich viel schmaler als die Reifen fürs Trekkingräder.

Sie können zwischen den Reifen namhafter Hersteller wählen, unabhängig von der Marke wählen Sie diejenigen die der Art des Fahrrades entsprechen, denn nur solche wird in der Lage sein ihren Zweck zu dienen. Durch den Austausch des Reifens können Sie die Nutzung des Rades erweitern. Sie können zum Beispiel dafür sorgen, dass sich das typische Trekkingrad in einen Mountainbike verwandelt oder Sie verbessern den Gripp Ihres Stadt Fahrrads so, dass Sie Reifen mit ein bisschen mehr grobem Profil wählen. So wird das Fahrrad in den regen und beim Bremsen auf nasse und rutschige Oberflächen weniger rutschten und damit werden Sie eine bessere Kontrolle über das Fahrzeug haben.

Die Größe des Reifens messen wir in einem Cola Maßsystem und wichtig ist auch die Breite (gemessen in Millimeter oder Zentimeter), die von dem Einsatzzweck abhängig ist. Breitere Reifen haben ein Mountainbike oder MTB, gefolgt von Trekking- und Stadt Fahrrad. Ganz dünne Reifen haben die Rennräder, die für eine schnelle Fahrt auf dem Asphalt bestimmt sind. Auf längere Fahrt sollten Sie zusätzlich, mindestens einen Ersatzinnenschlauch mitnehmen, die nimmt nicht viel Platz in Anspruch, aber er kann sehr nützlich sein.

SCOOTER und MOPED

WICHTIGE INFORMATIONEN

Reifen sind der einzige Teil des Motorrades, das mit dem Boden in Kontakt ist. Sicherheit beim Beschleunigen, Bremsen, Lenkung und Kurvenfahrt hangt von der relativ kleinen Kontaktfläche zwischen Reifen und Fahrbahn ab. Daher ist im Zeiten der Anwendung erforderlich, die Reifen im gutem Zustand zu halten. Führen Sie die Reifen Auswechslung nur bei den autorisierten Personen durch.
Verwenden Sie die Dimensionen, Typen und Reifen Konstruktionen die nur vom Hersteller von Motorrad empfohlenen Reifen. Eine fehlerhafte Reifenauswahl kann sich sehr negativ auf das fahrverhalten auf Sicherheit und verschleiß auswirken. Lesen und folgen Sie immer den Anweisungen des Herstellers.
Die Oberfläche der neuen Schicht ist sehr glatt, so empfehlen wir dass die ersten 100 km besonders sorgfältig fahren so dass sich der Reifen einführen kann.
Fahren Sie vorsichtig. Zu hohe Beschleunigung, Bremsen und Kurvenfahren verkürzt die Lebensdauer der Reifen.

TECHNISCHE INFORMATIONEN

Grundbegriffe

M/C – Motoren Reifen für die Montage auf die Felgen des Motorrads, deren Wulstsitzdurchmesser sich unterscheidet vom dergleichen Felgen mit gleichem Bezeichnung, die für die Pkw- und Gewerbe / Lieferwagen verwendet wird.
MOPED – Reifen entwickelt für Motorräder, die eine Geschwindigkeit von 50 km / h oder weniger erreichen.
MST – Motorradreifen für besondere Anwendung entwickelt mit einer breiteren Lauffläche die vergleichbare Größen mit der gleichen Bezeichnung haben.
NHS – Reifen für Motorräder für den Offroad-Einsatz konzipiert. Auf öffentlichen Straßen nicht erlaubt.
PR – Bezeichnet verschiedene Versionen (Tragfähigkeit / Luftdruck) von Reifen die gleichen Abmessungen tragen.
REINF – Reifen für Räder für hohe Lasten und höherem Luftdruck als im Standard ausgelegt.
TUBELESS – Reifen, die speziell für den Einbau auf entsprechende Felgen ohne Schlauchen ausgelegt sind.
TUBETYPE – Mäntel, der speziell für die Montage der Reifen mit Schlauchen ausgelegt sind.

Teile des Reifens

Seit Bestehen des Motorrades, das ist schon 100 Jahre alt, gibt es auch spezielle Reifen für Fahrzeuge. In all diesen Jahren haben sich die Reifen immer wieder weiter Entwickelt und viele Veränderungen durchlebt. Es gibt verschiedene Arten von Reifen, die im Grundaufbau unterschiedlich sind und dem Aussehen. Das äußere Aussehen so wie die Konstruktion des Reifens ist abhängig von der Art des Fahrzeugs. Egal, ob es ein Roller, Enduro oder Straßenreifen ist, alle Reifen haben folgende Teile:

  • Lauffläche – die obere Schicht, die in Kontakt mit dem Boden ist. Profilmuster und Gummimischung bieten Halt auf der Straße oder außerhalb und abweist Wasser aus dem Reifen. Die Haftung ist abhängig von der Gummimischung. Grundsätzlich bietet weichere Gummimischung besseren Griff und kürzere Lebensdauer, härtere Mischung bietet weniger Griff und eine längere Lebensdauer.
  • Seitenwand – Bietet alle wichtigen Daten: Geschwindigkeitssymbol, Last, Reifenname, Hersteller, Herkunftsland, ECE Homologationsnummer und andere. Die Seitenwand trägt Seitenkräfte mildert Schwingungen und Reifenverformung.
  • Karkasse (Gerüst) – Tragende Gerüst eines Reifens. Halt ihre Form während der Fahrt, unabhängig von den wirkenden Kräften während der Fahrt. Besteht aus mehreren Gewebeunterlagen für Gewebematerialen verwendet man „Kord“. Kord kann aus Kunstseide, Polyamid Fasern, Polyester bestehen.
  • Der Reifenwulst hat die Aufgabe, den festen Sitz des Reifens auf der Felge zu gewährleisten. Besteht aus Kautschuk eingebetteten Stahldraht. Somit erhält der Reifen in den Wulstbereich die erforderliche Steifigkeit, beherrscht die Beschleunigung und Bremskräfte und übertragen sie an das Fahrwerk. Bei schlauchlosen Reifen verhindert der Reifenwulst den Verlust von Luftdruck.